Nach der Geburt war Nayeli erst einmal sehr müde - aber nicht zu müde, um an Alex' Brust zwischen all den Haaren nach ihrer ersten Mahlzeit zu suchen! Die bekam sie dann aber umgehend von Kathrin, auch wenn die das durch die PDA noch gar nicht spüren konnte.

In den nächsten Tagen machte Nayeli auf den Stationen A6 und A7 sowie vor allem im Kinderzimmer von sich reden, weil sie erstens außerhalb ihres Zimmers und insbesondere im Kinderzimmer in der Regel allein mit ihrem Papa auftauchte und weil sie es zweitens schaffte, bereits an ihrem dritten Lebenstag, nachdem sie erstmal rund 200g abgenommen hatte, ihr Geburtsgewicht zu übertrumpfen. Als Nayeli und Kathrin am 04. Juni 2005 dann endlich nach Hause durften, war sie den Kinderkrankenschwestern im Kinderzimmer bereits als "Moppelchen" bekannt - kein Wunder, bei einer Gewichtszunahme von rund 700g in einer Woche!